Melissa Salinas Rannenberg


Hard Facts:

 

Qualifikationen

  • 2017 Psychologin, M. Sc. (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
  • 2010 staatl. geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst-Andersen

Weiterbildungen

  • Seit 2018 Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
  • 2014 Funktionales Stimmtraining (Rabine-Methode) bei Voice Experience Hannover
  • 2012 Ausbildung zur Qi Gong Lehrerin

Soft Facts:

 

Selbstbeschreibung und Arbeitsweise

 

Geboren in Lima und aufgewachsen in Nürnberg, bin ich leidenschaftlich gerne Psychologin und lasse mich derzeit zur psychologischen Psychotherapeutin in Verhaltenstherapie weiterbilden. Ich arbeite in der psychologischen Beratung körperorietiert und trauma-informed und bin eine Anhängerin des Embodiment-Ansatzes und der Polyvagal-Theorie des Nervensystems. 

Mein eigenes langjähriges Befassen mit Musik, Gesangstechnik, Songwriting und Performance ermöglichen mir, in die Lebenswelten von Musiker:innen einzutauchen und Probleme von innen heraus zu verstehen. Beruflich habe ich mich voll und ganz dem therapeutischen/beraterischen Arbeiten gewidmet, und verwirkliche meine musikalische Seite im privaten Bereich.

 

Auf der Basis einer breiten musikalischen Sozialisierung im Bereich der Popularmusik (Pop, Rock, Jazz, Elektronische Musik) führte mich meine Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin und zur Funktionalen Stimmtrainerin zunächst zu einer intensiven Auseinandersetzung im Bereich der Klassik. Heute fühle ich mich persönlich im Jazz und (Neo-)Soul sowie in der lateinamerikanischen Musik Zuhause. In der Arbeit mit Klient:innen genieße ich die Vielfalt der verschiedenen Genres, mit den individuellen Herausforderungen der jeweiligen Branche und (Sub-)Kultur, in denen sich meine Klient:innen bewegen. Musiker:innen aller Musikrichtungen sind herzlich willkommen!

 

So gerne ich mit Musiker:innen arbeite, ist es mir dennoch wichtig zu betonen, dass ich ebenso gerne mit Personen aus anderen (nicht-musik- und kreativnahen) Bereichen arbeite. Wenn Sie mit meiner kreativen Art und meinem körperorientierten Ansatz resonieren, oder Sie von Aspekten der Atem- und Stimmarbeit in anderen Bereichen profitieren können, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

 

 

Referenzen

 

Bisherige Zusammenarbeit, Workshops und Beratungsaufträge mit

MiM (Mental Health in Music) Verband Berlin, Hochschule für Musik Nürnberg, Verband für Popkultur Bayern e.V., Musicpool Berlin, Rockcity Hamburg e.V., Next Mannheim, Fachstelle Pop München, Musikzentrale Nürnberg, POP IMPULS (Sachsen),  Music Match Dresden.